Kapla Steine

Kapla steht für hochwertige Qualität, die Steine haben eine einheitliche Bauform und stets die gleichen Maße. Sie werden aus unbehandelten Pinienholz hergestellt und haben keine Verbindungs- oder Befestigungselemente. Daraus ergeben sich etliche kreative Konstruktionsmöglichkeiten für bauaffine Kinder ab drei Jahren (und natürlich Erwachsene!).

Häufige Fragen

Wie viele Kapla Bausteine braucht man zu Beginn?

Besitzt das Kind noch keine Erfahrung mit Kapla, empfehlen wir zum Einstieg meist die „Steine 200 natur“ (im Karton). Sollte das Kind dann gerne mit Kapla bauen, können die vorhandenen Bausteine zu einem späteren Zeitpunkt ergänzt werden. Ist hingegen Kapla bereits aus der Kita, der Schule oder dem Freundeskreis bekannt, können wir Ihnen den 1000er Rollcontainer ans Herz legen – denn erfahrungsgemäß reichen ein paar hundert Bausteine für größere Bauvorhaben nicht aus.

Ist der Preis angemessen?

An dieser Stelle möchten wir drei Argumente nennen, die aus unserer Sicht für Kapla sprechen: Alle Holzplättchen werden händisch geprüft und Bausteine mit Splittern oder sonstigen Qualitätsmängeln aussortiert. Weiterhin sorgt die im Vergleich zu vielen Wettbewerbern hohe Maßgenauigkeit der Bausteine für mehr Bauspaß, und zuletzt ist die Kompatibilität der Kapla Steine untereinander zu erwähnen: alte und neue Bausteine unterschiedlicher Baukästen und Jahrgänge können miteinander verbaut werden.

Wo wird Kapla produziert?

Wir haben im Internet häufiger gelesen, dass Kapla seine Bausteine in Frankreich produzieren würde. Das ist so nicht korrekt. Zwar liegt der Firmensitz in einer kleinen französischen Gemeinde in der Nähe von Bordeaux und das nachhaltig angebaute Pinienholz stammt ebenfalls aus Frankreich; die eigentliche Produktion findet jedoch in Marokko statt.