1. Home
  2. Bauklötze

Bauklötze

Das Bauen mit Bauklötzen nimmt im kindlichen Spiel einen hohen Stellenwert ein. Unter einem Bauklotz verstehen wir einen einfachen Holzbaustein in Form eines Quaders. Diese einfache Grundform wird meist um weitere geometrische Körper wie Walzen, Prismen oder Torbögen ergänzt. Die Reduktion auf diese schlichten Grundformen ist ein besonderer Wert – sie lässt den Kindern viel Raum für besonders phantasievolles und kreatives Bauen und Spielen. Zudem werden durch das Stapeln der Bauklötze das statische Denken gefördert und die Feinmotorik trainiert.

Unser Bauklötze-Angebot – auch für komplexe Bauwerke geeignet!

Unser Bauklötze-Sortiment

Holz ist ein wundervolles Naturprodukt, das sich sehr gut als Baumaterial für Kinder eignet. Bei der Auswahl unseres Sortiments legen wir einen Schwerpunkt auf das Bauen. Ab einem Alter von ungefähr vier oder fünf Jahren beginnen die Kinder, besonders große und oft auch komplexe Gebäude oder skulpturale Bauwerke zu errichten. Hier werden kreative Ideen verwirklicht und oft auch die Grenzen des Machbaren ausgetestet.

In vielen Fällen werden alle vorhandenen Bausteine verbaut – egal, wie umfangreich das Sortiment zuhause ist. Und oft sind auch die Eltern diesem Reiz erlegen und helfen ihren Kindern bei komplexen Bauprojekten. Denn das kreative Bauen mit Klötzen macht einfach in jedem Alter Spaß!

Mit unserem Sortiment orientieren wir uns an den Bedürfnissen dieser anspruchsvollen Zielgruppe. Dabei geht es insbesondere um Maßgenauigkeit und eine gute Verarbeitungsqualität der Bauklötze sowie um das Vorhandensein und eine langfristige Verfügbarkeit geeigneter Grund- und Zusatzkästen auch in größeren Verkaufseinheiten.

Die Themen Ökologie & Nachhaltigkeit werden immer wichtiger

Ökologie & Nachhaltigkeit

Bei meinbaukasten lieben wir hochwertige Spielwaren aus Holz – insbesondere Bauklötze und Kugelbahnen. Da die Themen Ökologie und Nachhaltigkeit für viele Menschen immer weiter an Bedeutung gewinnen, möchten wir hier gerne auf die positiven ökologischen Eigenschaften unserer Holzbauklötze eingehen.

Holz ist ein nachwachsender natürlicher Rohstoff und CO2-Speicher. Gegenüber Spielzeugen aus Kunststoff bestehen weder Gefahren durch versteckte Schadstoffe noch die Problematik einer nicht fachgerechten Entsorgung bzw. Wiederverwertung (Stichwort Mikroplastik).

Die Langlebigkeit von Bauklötzen ist ein weiterer wichtiger Aspekt, der uns helfen kann Ressourcen zu sparen. Denn Bauklötze zeichnen sich durch einen hohen Spielwert aus, das Bauen mit den Klötzchen ist zeitlos und wird nie langweilig. Deshalb werden sie oft von Generation zu Generation oder innerhalb des Freundeskreises weitergegeben. Die über die Jahre gewonnenen Gebrauchsspuren erzählen oft eine Geschichte und können dadurch sogar an Reiz gewinnen. Uns gefällt das. Es handelt sich bei Bausteinen eben nicht um kurzlebige Wegwerfspielzeuge, die unsere Umwelt unnötig belasten.

FAQ: Ihre Fragen und unsere Antworten zum Thema Bauklötze

Häufige Fragen zu Bauklötzen

Sollten Bauklötze behandelt oder unbehandelt sein?

Letztlich ist das eine Geschmackssache. Wir vertreten aber die Meinung, dass Bauklötze im Idealfall auch nach Holz aussehen, riechen und sich anfühlen sollten und bevorzugen deshalb unbehandeltes Holz. Zudem wirkt die Holzoberfläche natürlich antibakteriell.

Welches Holz eignet sich am besten bei Bauklötzen?

Das Holz sollte möglichst splitterfrei und trotzdem sehr robust sein. Aus ökologischen Gründen würden wir zudem heimisches Holz bevorzugen. Ideal sind das mittelharte Buchenholz oder die eher weichen Holzarten Ahorn, Birke oder Linde.

Ab welchem Alter eignen sich Bauklötze?

Bauklötze eignen sich grundsätzlich für jedes Alter. Erfahrungsgemäß bauen die Kinder im Alter von vier bis acht Jahren besonders gerne mit Bauklötzen.

Worauf muss man bei Kauf von Bauklötzen achten?

Wirklich wichtig ist, dass oberflächenbehandelte Bauklötze auf keinen Fall Schadstoffe enthalten sollten. Das gilt insbesondere für Kleinkinder, die alle Spielzeuge in den Mund nehmen.