MATADOR Baukästen

MATADOR bietet viele verschiedene Bausteinsets an, auch für Kitas. Unterschieden wird zwischen der Produktlinie Klassik für Kinder ab 5 Jahren, Ki für Kinder ab 3 Jahren und babyarchitect für die ganz Kleinen.

Detailinformationen

Artikel 1 bis 30 von 44 gesamt

3   9   15   30   Alle  
  1. 1
  2. 2

Artikel 1 bis 30 von 44 gesamt

3   9   15   30   Alle  
  1. 1
  2. 2

Detailinformationen


Über MATADOR

• Firmensitz: St. Pölten, Österreich
• Produktion: Waidhofen/ Thaya, Österreich
• Gründungsjahr: 1903


Firmengeschichte

Die Idee des Wiener Eisenbahn-Ingenieurs Johann Korbuly, konventionelle Holzbausteine mit Löchern und Holzstäbchen als Verbindungselemente zu konstruieren, gilt als Teil des Gründungsmythos der MATADOR Baukästen. 1903 begann Korbuly mit der ersten Serien-Herstellung, 12 Jahre später wurde in Pfaffstädten die erste Fabrik gebaut. Ende des 2. Weltkriegs brannte die Firma ab, wurde jedoch bald darauf wieder aufgebaut. Der Verkauf MATADORs an den Zeitungsherausgeber Kurt Falk im Jahre 1978 erwies sich als Verlustgeschäft – die Konzentration auf Kunststoffteile und bunt lackiertes Holz kam bei der Kundschaft nicht an, 1987 musste die Produktion eingestellt werden. Nach zehnjähriger Pause wurde die Marke MATADOR vom Unternehmer-Ehepaar Tobias übernommen. Dank der Rückbesinnung auf das traditionelle Baukastensystem mit unbehandeltem Rotbuchenholz kann sich MATADOR nun wieder erfolgreich auf dem Markt behaupten. Seit 2007 befindet sich der Firmensitz von MATADOR im österreichischen St. Pölten. Die Bausteine der MATADOR Holzbaukästen werden heute fast ausschließlich in Österreich produziert.


Das MATADOR Bauprinzip

Die unterschiedlichen Bausteine des MATADOR Baukastens werden durch Stäbchen miteinander verbunden. Ein Hammer zum Ein- und Ausschlagen der Stäbchen sowie weitere Werkzeuge sind in jedem Grundbaukasten enthalten. Typische Bausteine sind unter anderem Klötze, Platten, Brettchen, Streben, Räder und Naben.


MATADOR Produktlinien

MATADOR bietet drei Produktlinien an: MATADOR Klassik mit Bausteinen im Normalformat für Kinder ab 5 Jahren und Erwachsene, MATADOR Ki als vereinfachte Variante für Kinder ab 3 Jahren sowie MATADOR babyarchitect für Kinder ab 18 Monaten. Die beiden Produktlinien Klassik und Ki unterscheiden sich insbesondere in der Größe ihrer Bauteile und sind eigentlich nicht miteinander kompatibel. Ein spezielles Verbindungsset V1 beinhaltet jedoch spezielle Bausteine, mit denen sich die Klassik-Klötze und die Ki-Kötze verbinden lassen. Für beide Produktlinien sind alle Einzelteile sowie Großpackungen für Kitas und Kindergärten bei uns erhältlich.


MATADOR babyarchitect-Baukästen

Die babyarchitect-Linie ist speziell für Kinder ab 18 Monaten entwickelt worden. Das Gewicht und die Größe der Bauklötze sind optimal an kleine Hände angepasst, so dass schon den Kleinsten ein kreatives und zugleich sicheres und altersgerechtes Spielen ermöglicht wird.


MATADOR Ki-Baukästen

Die Ki-Baukästen werden für Kinder ab 3 Jahren empfohlen. Es stehen derzeit 6 Grundbaukästen sowie verschiedene Sonder- und Ergänzungskästen zur Auswahl.


MATADOR Klassik-Baukästen

Für die Klassikbaukästen besteht unter anderem aufgrund verschluckbarer Kleinteile eine Altersempfehlung von mindestens 5 Jahren. Momentan werden von MATADOR 6 Grundbaukästen sowie diverse Sonderbaukästen angeboten. Bereits gekaufte Grundbaukästen können durch Ergänzungskästen auf den nächstgrößeren Baukasten aufgestockt werden.


Reiz der MATADOR Baukästen

Kleinere Kinder können mit den einfachen und übersichtlichen Konstruktionen viel anfangen. Vor allem Konzentration, Feinmotorik, Geschicklichkeit und gezielter Umgang mit Werkzeug wird trainiert.



© 2016 meinbaukasten GmbH