HEWA Konstruktion

Die Konstruktionsbaukästen des Herstellers HEWA wurden speziell für den Unterricht konzipiert. Die Bauteile sind aus unzerbrechlichem Kunststoff und werden mit Muttern und Schrauben verbunden. Das notwendige Werkzeug liegt den Baukästen mit bei.

Detailinformationen

2 Artikel

3   9   15   30   Alle  

2 Artikel

3   9   15   30   Alle  

Detailinformationen


Über den Hersteller

• Firmensitz: Apolda, Thüringen
• Gründung: 1948


Geschichte

Die kurz nach Ende des 2. Weltkrieges vom Thüringer Herbert Wilke gegründete Firma HEWA GmbH spezialisierte sich zunächst auf die Produktion von Schulmal- und Studienwasserfarben. Hinzu kam die Entwicklung und Produktion von Unterrichtsmaterialien und Lehrmitteln sowie die Herstellung und Verarbeitung von Kunststoffteilen für Elektro- und Fahrzeugindustrie. Nach der Enteigung 1971 und der Reprivatisierung 1992 wurde die traditionelle Herstellung von Lehr- und Lernmitteln erneut aufgenommen und das Sortiment nach modernsten Kenntnissen überarbeitet und angepasst.


Technik begreifen und verstehen

Die HEWA Baukästen sind für den Einsatz im Unterricht konzipiert und beinhalten neben verschiedensten Bauteilen wie Streben, Rädern, Platten und Schrauben ein Begleitheft mit Fragestellungen und Bauvorschlägen. Durch die Konstruktion von Modellen nach Anleitung werden mechanische und physikalische Grundsätze vermittelt und Kindern ab der Sekundarstufe auf anschauliche Weise nähergebracht. Die Förderung von technischem Verständnis, Vorstellungsvermögen, Geschicklichkeit und Feinmotorik sind dabei ebenso Hauptmerkmal wie das gemeinsame Erörtern und Kommunizieren in der Gruppe.
Die Kombination von Theorie und Praxis macht HEWA Baukästen zu einem pädagogisch besonders wertvollem Lehr- und Lernmittel, das seit langem in Schulen, Instituten und Lehreinrichtungen eingesetzt wird und sich erfolgreich bewährt hat.



© 2016 meinbaukasten GmbH